© industrieblick – stock.adobe.com

Kopfsache: So finden Sie den richtigen Fahrradhelm

Damit Ihr Fahrradhelm Sie im Falle eines Unfalls auch wirklich schützt, muss er zu Ihnen und Ihrem Kopf passen und richtig sitzen. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Sie beim Kauf eines Fahrradhelms beachten müssen und wie Sie das richtige Modell für sich finden.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Fahrradhelm Aufbau: Deswegen ist die richtige Größe wichtig
  3. Fahrradhelm Größe: So messen Sie Ihren Kopfumfang
  4. Fahrradhelm kaufen: So finden Sie die richtige Größe
  5. Fahrradhelm richtig einstellen: Darauf müssen Sie achten

Das Wichtigste in Kürze

  • Die wichtigste Größe beim Fahrradhelm-Kauf ist der Kopfumfang.
  • Um den Kopfumfang zu ermitteln, führen Sie ein Maßband etwa 2 cm über den Augenbrauen einmal waagerecht um Ihren Kopf.
  • Neben der richtigen Passform stellen Sie über Gurte und den Kopfring sicher, dass der Fahrradhelm fest auf Ihrem Kopf sitzt.

Fahrradhelm Aufbau: Deswegen ist die richtige Größe wichtig

Fahrradhelme schützen den Kopf mithilfe ihres zweischichtigen Aufbaus: Außen befindet sich eine harte Hülle, die im Zusammenspiel mit dem inneren Styroporfutter Schläge und Stürze gleichmäßig über den ganzen Kopf verteilt. Dadurch wirkt nicht die gesamte Kraft auf die gleiche Stelle und Ihr Kopf bleibt im Falle eines Unfalls heil.

Damit das reibungslos funktioniert, muss der Fahrradhelm eng am Kopf anliegen. Bei zu viel Spielraum verrutscht er und kann selbst Schürfwunden oder Prellungen verursachen. Sitzt er hingegen zu eng, kommt es bei längeren Fahrten schnell zu Kopfschmerzen oder unangenehmen Druckgefühlen. Die meisten Radfahrer und Radfahrerinnen ziehen einen zu kleinen Helm deswegen nicht mehr auf und sind dann im Ernstfall ungeschützt.

Fahrradhelm Größe bestimmen: So messen Sie Ihren Kopfumfang

Um die richtige Helmgröße zu finden, benötigen Sie Ihren Kopfumfang. Diesen zu bestimmen, geht ganz einfach:

  1. Nehmen Sie ein flexibles Maßband. Haben Sie keines zur Hand, tut es auch eine Schnur.
  2. Legen Sie das Band etwa 2 cm über den Augenbrauen an und führen Sie es einmal gerade um Ihren Kopf.
  3. Legen Sie den Finger dorthin, wo das Maßband wieder seinen Anfang berührt.
  4. Nehmen Sie das Band ab und lesen Sie Ihren Kopfumfang ab.

Fahrradhelm kaufen: So finden Sie die richtige Größe

Mit Ihrem Kopfumfang können Sie sich an den Fahrradhelm-Kauf in unserem Fahrradladen in Frankfurt oder unserem praktischen Onlineshop wagen. Die meisten Hersteller fertigen justierbare Fahrradhelme, die einen kleinen Bereich an verschiedenen Kopfumfängen abdecken. Eine Größe könnte zum Beispiel 55–58 cm sein. Am Ende ist hier auch die Kopfform entscheidend. Deswegen ist es immer am besten, Fahrradhelme vor Ort anzuprobieren.

Fahrradhelm richtig einstellen: Darauf müssen Sie achten

Damit er seinen vollen Schutz entfalten kann, sollte der Fahrradhelm waagerecht auf dem Kopf sitzen. Dabei bedeckt er sowohl den Hinterkopf als auch die Stirn. Keinesfalls darf er hingegen Ihre Sicht einschränken.

Die meisten modernen Fahrradhelme haben am Hinterkopf einen sogenannten Kopfring. An diesem justieren Sie nach dem Aufsetzen den Kopfumfang innerhalb der vom Hersteller angegebenen Größe. Die richtige Weite hat er dann, wenn Sie sich mit geöffnetem Kinnriemen nach vorne beugen, der Helm aber trotzdem an Ort und Stelle bleibt.

Apropos Kinnriemen: Damit der Helm sicher sitzt, sollte der Gurtverteiler am Wangenknochen und das Gurtband senkrecht nach unten verlaufen. Der Verschluss liegt am besten mittig unter dem Kinn und liegt locker an. So geht von ihm kein Verletzungsrisiko aus und der Fahrradhelm bleibt schützend an Ort und Stelle. Gerne beraten wir Sie persönlich beim Kauf Ihres Fahrradhelms.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert