Uhr Icon
Montag – Freitag
9:00 – 18:00 Uhr
Samstag
9:00 – 14:00 Uhr
Icon weiß
Radsporthaus Kriegelstein GmbH
Hofheimer Straße 5
65931 Frankfurt

© Idanupong – stock.adobe.com

Für alle Fälle ausgerüstet – die Checkliste für Ihre nächste Fahrradtour

Eine ausgiebige Fahrradtour ist ein großer Spaß für die gesamte Familie. Doch egal, ob Sie alleine unterwegs sind oder in einer größeren Gruppe in die Pedale treten, unvorhergesehene Schäden und Pannen können den Spaß jäh unterbrechen. Damit Sie ideal auf diese Situation vorbereitet sind, sollten Sie unbedingt das passende Werkzeug auf Ihre Fahrradtour mitnehmen. Denn so sind Sie schnell wieder mobil. Als erfahrener Fahrradladen Frankfurt wissen wir vom Radsporthaus Kriegelstein genau, was Sie hierfür benötigen. Mit dieser Checkliste sind Sie daher bestens vorbereitet.

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Für jede Tour das passende Werkzeug – passen Sie den Umfang des Equipments an den Bedarf an
  3. Kompakte Werkzeugsets für die Kurzstrecke – das müssen Sie dabei haben
  4. Umfangreichere Werkzeugsets für längere Touren

Das Wichtigste in Kürze

  • Ihr Werkzeug für die Fahrradtour muss zu den Gegebenheiten passen. Der Umfang ist daher für eine mehrtägige Tour größer als für einen kurzen Tagestrip.
  • Ein platter Reifen, lose Schrauben oder eine defekte Bremse sind typische Schäden, die unerwartet auftreten können während der Tour.
  • Nutzen Sie kompakte Werkzeugsets für Ihre Tour, die Sie im Fachhandel erhalten.

Für jede Tour das passende Werkzeug – passen Sie den Umfang des Equipments an den Bedarf an

Bevor Sie mit einer größeren Fahrradtour starten, sollten Sie vorab in Ruhe das notwendige Werkzeug zusammenpacken, welches Sie für unerwartete Schäden unbedingt benötigen. Dabei ist es entscheidend, dass Sie den Umfang des Equipments an die Art der Tour anpassen. Wenn Sie beispielsweise nur einen Tag unterwegs sind, werden Sie weniger Werkzeug benötigen, als für eine mehrtägige Offroad-Tour. Zu den typischen Schäden auf einem Trip gehören:

  • Platte Reifen
  • Lockere Schrauben
  • Eine defekte Bremse oder eine verstellte Schaltung
  • Gerissene Seilzüge an Bremse oder Schaltung

Wenn Sie für derartige Defekte das passende Werkzeug haben, können Sie Ihr Fahrrad schnell wieder flott bekommen.

Kompakte Werkzeugsets für die Kurzstrecke – das müssen Sie dabei haben

Für die Kurzstrecke reicht Ihnen ein kompaktes Set an Werkzeug aus. Dazu gehören:

  • Flickzeug für die Behebung von Löchern im Reifenschlauch
  • Ein Set an Reifenhebern
  • Ein Schlauch als Ersatz in der passenden Größe
  • Eine Luftpumpe
  • Passende Innensechskantschlüssel in den Größen zwei bis fünf Millimeter
  • Schraubendreher, idealerweise Schlitz und Kreuz
  • Ein Tuch zum Entfernen von Schmutz

Im Fachhandel finden Sie auch passende Zusammenstellungen an Werkzeug, damit Sie dieses nicht alleine zusammenstellen müssen. Diese Sets können Sie platzsparend verstauen und so problemlos auf Ihrer Tour mitführen.

Umfangreichere Werkzeugsets für längere Touren

Für Mehrtagestouren müssen Sie sich umfassender vorbereiten. Denn bei einem Schaden ist es nicht immer möglich, dass Sie sofort eine Werkstatt aufsuchen können. Daher sollten Sie auch größere Schäden am besten selbst reparieren können, damit Sie Ihren Trip nicht unerwartet abbrechen müssen. Hierbei sollten Sie zusätzlich zum Kompaktset folgende Dinge dabei haben:

  • Seilzüge für Ihre Schaltung und die Bremsen
  • Gewebeklebeband
  • Kettenschmierstoff 
  • Ersatzspeichen mit Nippeln. 
  • Nippelspanner für Ihre Speichen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.